Immer aktuell

Nachrichten

 

 

Geringwertige Wirtschaftsgüter: Was ändert sich 2018?

Profitieren auch Sie ab 2018, wenn es um den Kauf von geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) geht. 
Hier die wichtigsten Informationen der neuen Regelungen und deren Vorteile für Ihr Unternehmen.

Folgende Änderungen sind im Bezug auf geringwertige Wirtschaftsgüter 2018 erfolgt: 


- GWG-Grenze steigt von 410 € auf 800 €

- Wirtschaftsgüter bis 250 € sind sofort abschreibbar

- Wirtschaftsgüter zwischen 801 € und 1.000 € sind über die Nutzungsdauer laut
   AfA-Tabelle abschreibbar oder dem Sammelposten zufügbar

- Entscheidung für Sammelposten: auch eingetragene Wirtschaftsgüter zwischen
   251 € und 800 € müssen über fünf Jahre abgeschrieben werden


Das sofortige Abschreiben neu angeschaffter Güter bedeutet weniger Steuern im laufenden Jahr. Sie profitieren von einem enormen Liquiditätsvorteil!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Prozessberater Herrn Jasmin Ticevic unter 089-820819610.